CCZE – bring Farbe in die Logfiles

Wer kennt es nicht? Stundenlang mit zusammengekniffenen Augen auf die Konsole mit viel zu kleiner Schrift geblinzelt und nach Details in den Logfiles gesucht. Das muss nicht sein :) Wer ein wenig Farbe in seinen Admin-Alltag bringen möchte, dem kann ich CCZE ans Herz legen. Das Tool erleichtert das Betrachten der Logfiles durch seine wirklich… CCZE – bring Farbe in die Logfiles weiterlesen

hdparm – Festplatte eindeutig identifizieren

Oft ist es notwendig eine Festplatte genau zu Identifizieren. Zum Beispiel im Falle eines Hardwaredefektes sind diese Angaben wichtig für den Techniker der vor Ort die Festplatte tauscht. Unsere Systemnamen wie /dev/sda helfen da nicht weiter. hdparm – Seriennummer und Model auslesen Die gewünschten Informationen sind ganz leicht mit hdparm ermittelt. Um den Output auf… hdparm – Festplatte eindeutig identifizieren weiterlesen

Alle iptables Regeln entfernen

Um alle iptables Regeln und alle Chains zu löschen reicht ein einfaches iptables -F nicht aus. Es sind ein paar mehr Befehle nötig um wieder vollen Zugriff auf das System zu erlauben. Iptables reseten Folge Zeilen setzen iptables wieder vollständig zurück: iptables -F iptables -X iptables -t nat -F iptables -t nat -X iptables -t mangle -F iptables… Alle iptables Regeln entfernen weiterlesen

CentOS Paketliste auf anderen Server übertragen

Es ist ganz leicht unter CentOS die Paketliste von einem Server auf einem anderen Server zu übertragen. Vorbereitung Zuerst stellen wir sicher, dass auf beiden Server die gleichen Repositories zur Verfügung stehen. Dazu schauen wir auf beiden Servern welche Repos eingebunden und aktiviert sind. yum repolist yum -v repolist | less Die Repos sollten auf beiden… CentOS Paketliste auf anderen Server übertragen weiterlesen

Python 2.7 unter CentOS 6 installieren

CentOS 6 bringt die Python Version 2.6.6 mit. Wie man auf eine neuere Version updaten kann ohne die alte Version vom System zu löschen beschreibt dieser Artikel. Vorbereitung – Installation der Development Tools Als Erstes benötigen wie wieder die notwendigen Entwicklungswerkzeuge. Diese werden per groupinstall von YUM installiert. Zusätzlich benötigen wir noch ein paar Entwickler-Pakete für… Python 2.7 unter CentOS 6 installieren weiterlesen

EPEL Repository in CentOS einbinden

EPEL (Extra Pakete für Enterprise-Linux) Durch das EPEL Repository werden zusätzliche und qualitativ hochwertige Pakete in Ergänzung zu den Standardpaketen der Fedora, Red Hat Enterprise Linux (RHEL), CentOS und anderen Derivaten zur Verfügung gestellt. EPEL ist eine freiwillige Leistung der Fedora-Community.

Debian Wheezy Upgrade: Probleme mit Dovecot

Dovecot startet nicht mehr Beim Upgrade von Debian Squeeze auf Debian Wheezy ändert sich die Dovecot Version mit einem großen Sprung von Version 1.2.15 auf 2.1.7. Die alte Konfiguration in der dovecot.conf ist nicht mehr mit der neuen Version kompatibel. Viele Parameter wurden geändert, wurden hinzugefügt oder sind komplett ungültig. Um einen längeren Ausfall des Mailserver… Debian Wheezy Upgrade: Probleme mit Dovecot weiterlesen

Debian Wheezy mit vsftpd chroot Bug

Nach dem Update von Debian Squeeze auf Debian Wheezy tritt bei aktivierten chroot für lokale User … chroot_local_user=YES … folgendes Problem auf. 500 OOPS: vsftpd: refusing to run with writable root inside chroot() Login failed.

mod_status für Apache unter CentOS aktivieren

mod_status installieren Das Modul mod_status des Apache Webservers stellt einen Handler bereit, der uns verschiedene Informationen zur aktuellen Auslastung des Servers zeigt. Diesen Handler kann man ganz leicht per “Directory” oder “Location” Direktive an einen URL gebunden und von extern abgefragt werden. Das kann man global für den ganzen Server oder auch für einzelne vHosts aktivieren. Mod_status… mod_status für Apache unter CentOS aktivieren weiterlesen

Whois unter CentOS installieren

Whois ist ein kleines nützliches Tool um Informationen über IPs oder Domains zu erhalten. Eigentlich sollte es auf keinem System fehlen und ist auch meist als Bestandteil der Standardinstallation der bekannten Linux Distributionen enthalten. Für alle, die das Kommando whois unter CentOS immer noch suchen, ist dieser Tip vielleicht hilfreich.