CentOS 7 – Atlassian Jira mit MySQL Datenbank

Atlassian Jira
Atlassian Jira

In diesem Tutorial wird beschreiben wie man die kommerzielle Vorgangsverwaltungssoftware Jira der Firma Atlassian auf einem CentOS 7 installiert. Atlassian Jira bietet Support für MySQL bis zur Version 5.6 oder höher. Wir werdem MySQL in der Version 5.6 verwenden. Der Betrieb von MariaDB wird offiziell nicht unterstützt. Eventuell kann dies zu Problemen im Betrieb führen. Andere Datenbanken z.B. PostgreSQL sind auch möglich.

Vorraussetzung für dieses Tutorial ist wieder eine CentOS 7 mit einer funktionierenden MySQL-Server-Installation der Version 5.6. Ein Tutorial dazu gibt es hier: CentOS 7 – MySQL 5.6, MySQL 5.7 oder aktueller installieren. Alternativ kann auch PostgreSQL verwendet werden eine Installationsanleitung gibt es hier: CentOS 7 – Aktuelle Version von PostgreSQL installieren. In diesem Tutorial beziehen wir uns aber auf die Verwendung von MySQL 5.6.

Installation von Jira unter CentOS 7

Auf der Download-Seite von Atlassian Jira können wir uns den passenden Installer für Jira herrunterladen. Aktuell liegt die Version 7.1 vor.

Der Download kann ein paar Minuten dauern. Das Paket ist ca. 350MB groß.

Anschliessend geben wir dem Download ausführenden Rechte und starten die Installation.

Bei der Installation von Jira können wir die Express Variante wählen.

Jira ist installiert und bereits gestartet und nimmt Verbindungen intern auf Port 8080 entgegen. Nun stoppen wir Jira wieder um noch ein paar weitere Konfigurationen vorzunehmen.

Nun sollten Jira gestoppt sein und alle entsprechenden Java-Prozesse beendet.

CentOS 7 Jira Systemd Unit File erstellen

Bei der Installation konfiguriert Jira noch das alte Initd System. Wir wollen dies aber sauber mit Systemd implementieren. Dazu benötigen wir einen Unit File. Dazu wird eine Datei unter /etc/systemd/system/jira.service erstellt. „CentOS 7 – Atlassian Jira mit MySQL Datenbank“ weiterlesen

CentOS 7 – Atlassian Confluence mit MySQL Datenbank

Atlassian_Confluence
Atlassian Confluence

In diesem Tutorial wird beschreiben wie man die kommerzielle Wiki-Software Confluence der Firma Atlassian auf einem CentOS 7 installiert. Da Atlassian Confluence derzeit nur Support für MySQL bis zur Version 5.6 anbietet werden wie diese verwenden. Der Betrieb von MariaDB wird offiziell nicht unterstützt. Eventuell kann dies zu Problemen im Betrieb führen. Andere Datenbanken z.B. PostgreSQL sind auch möglich.

Vorraussetzung für dieses Tutorial ist wieder eine CentOS 7 mit einer funktionierenden MySQL-Server-Installation der Version 5.6. Ein Tutorial dazu gibt es hier: CentOS 7 – MySQL 5.6, MySQL 5.7 oder aktueller installieren. Alternativ kann auch PostgreSQL verwendet werden eine Installationsanleitung gibt es hier: CentOS 7 – Aktuelle Version von PostgreSQL installieren. In diesem Tutorial beziehen wir uns aber auf die Verwendung von MySQL 5.6.

Installation von Confluence unter CentOS 7

Auf der Download-Seite von Atlassian können wir uns den passenden Installer für Confluence herrunterladen. Derzeit ist die Version 5.9.4 aktuell.

Das Paket ist gut 500 MB groß. Nachdem der Download abgschlossen ist können wir diesen ausführen.

Bei der Installation von Confluence können wir die Express Variante wählen.

Confluence ist installiert und bereits gestartet und lauscht intern auf Port 8090. Wir stoppen Confluence ersteinmal wieder um noch ein paar weitere Konfigurationen vorzunehmen.

Nun sollten Confluence gestoppt sein und keine entsprechenden Java-Prozesse mehr laufen.

CentOS 7 Confluence Systemd Unit File erstellen

Bei der Installation konfiguriert Confluence noch das alte Initd System. Wir wollen dies aber sauber mit Systemd implementieren. Dazu benötigen wir einen Unit File. Dazu wird eine Datei unter /etc/systemd/system/confluence.service erstellt. „CentOS 7 – Atlassian Confluence mit MySQL Datenbank“ weiterlesen

CentOS 7 – Tomcat 8 installieren

Apache Tomcat ist ein Open-Source-Webserver und Webcontainer, der die Spezifikation für Java Servlets und JavaServer Pages (JSP) implementiert und es damit erlaubt, in Java geschriebene Web-Anwendungen auf Servlet- beziehungsweise JSP-Basis auszuführen.

Das Tutorial zeigt wie man Tomcat in der Version 8 unter CentOS 7 installiert.

Benutzer tomcat erstellen

Sicherheitstechnisch sinnvoll ist es, den Tomcat nicht als root sondern als unpriviligierten User auszuführen. Dazu erstellen wir uns einen User tomcat und die dazugehörige Gruppe.

Zuerst erstellen wir die Gruppe tomcat.

Dann erstellen wir den User tomcat.

Dieser User kann sich nicht am System anmelden und sein Homeverzeichnis liegt unterhalb von /opt/tomcat. Dorthin legen wir dann auch die nötigen Tomcat-Daten. Ausserdem fügen wir den User gleich der passenden Gruppe tomcat hinzu. „CentOS 7 – Tomcat 8 installieren“ weiterlesen

Centos – Installation von Oracle Java JRE/JDK 8

Diese Tutorial beschreibt die Installation des JRE 8 oder JDK 8 von Oracle auf einen CentOS 6 oder CentOS 7.

Zuerst einmal schauen wir ob wir noch eine alte Version von Java auf dem System installiert haben. Das machen wir mit folgendem Befehl:

Falls wir die bereits installierten Versionen nicht mehr benötigen können wir diese mit yum remove deinstallieren.

Installation von Oracle Java JRE/JDK

Je nach dem ob, wir das komplette JDK oder nur das JRE installieren möchten laden wir uns die nötigen Pakete von der Oracle Download Seite herunter.

Derzeit ist die Version 8u25 für beide Varianten aktuell. Die benötigenten Pakete heißen entweder

oder

Wir verfahren nun am Beispiel des JRE weiter, das JDK verhält sich identisch und wird nicht extra beschrieben. „Centos – Installation von Oracle Java JRE/JDK 8“ weiterlesen