CentOS – Redis installieren

Redis ist eine NoSQL In-Memory-Datenbank mit ein sogenannter Key Value Store. In dieser DB können Werte z.B Ergebisse von SQL-Datenbank-Abfragen zwischen gespeichert werden. Der Performancezuwachs bei richtiger Anwendung ist somit erheblich.

In diesem Tutorial wird gezeigt wir man einen Redis-Server unter CentOS 7 installiert. Vorraussetzung dafür ist ein installierter CentOS 7 mit aktivierten Epel-Repository.

Installation des Redis-Servers

Zuerst prüfen wie ob unser Epel-Repo richtig eingebunden ist und Redis in der gewünschten Version zur Verfügung steht.

Dies sollte dann einen Treffer finden.

Anschliessend installieren wir den Redis-Server mit dem Paketmananger yum.

Nun konfigurieren wir Redis für den automatischen Start beim Start des Systems.

Konfiguration von Redis

In der Datei /etc/redis.conf können wir den maximal verwendeten Speicher sowie noch anderen Konfigurationen editieren. z.B:

Anschliessend starten wir Redis. „CentOS – Redis installieren“ weiterlesen

MongoDB Replica Set – MongoDB 3.x Cluster unter CentOS 7

Vorraussetzugen für das MongoDB Replica Set

Bei diesem Tutorial erstellen wir ein MongoDB Replica Set. Dazu benötigen wir 3 Server mit CentOS 7 eine Minimal Installation. Weiterhin wird eine Installation von MongoDB in der Version 3.x vorausgesetzt. Wie eine aktuelle Version von Mongodb installiert wird kann man im Artikel CentOS 7 – aktuelle Version vom MongoDB installieren nachlesen. Weiterhin gibt es noch einenmongodb Trick bzw. Tip wie man die folgenden Warnmeldung entfernt: WARNING: soft rlimits too low. rlimits set to 4096 processes, 64000 files

Diese 3 Server haben jeweils eine zweite Netzwerkkarte für das interne Netzwerk. Das internen Netzwerk ist in diesem Tutorial 192.168.50.0/24. Für die einzelnen Server haben wir folgende IPs und Servernamen vergeben.

MongoDB Replica Set
MongoDB Replica Set

In der Firewall der MongoDB-Server muss der Port 27017 für die einzelnen Servern untereinander freigeschalten werden, andernfalls können die MongoDB-Server untereinander nicht kommunizieren.

Auf den einzelnen Servern tragen wir die anderen Server in die Datei /etc/hosts ein. Dies ist erforderlich, da die Replication in MongoDB nur über FQDNs zuverlässig funktioniert.

Dort fügen wir folgenden Zeilen hinzu. Dies muss natürlich auf die entsprechende Netzwerkkonfiguration angepasst werden.

Falls kein internes Netzwerk vorhanden ist kann die dies natürlich auch über die öffentliche IP erfolgen. Allerdings sollten dann auch die DNS-Einträge richtig gesetzt sein. „MongoDB Replica Set – MongoDB 3.x Cluster unter CentOS 7“ weiterlesen

CentOS 7 – aktuelle Version vom MongoDB installieren

mongodbIn diesem Tutorial werden wir die schemafreie, dokumentenorientierte Open-Source-Datenbank MongoDB auf einem CentOS 7 Server installieren.

MongoDB können wir bei einem aktivierten Epel-Repository ganz einfach per yum installieren. Im Epel Repository wird allerdings derzeit nur die Version 2.6 zur Verfügung gestellt.

Um aber von allen Neuerungen von Mongodb zu profitieren ist eine aktuellere Version notwendig. Daher gehen wir hier nicht weiter auf die Installation aus dem Epel-Repository ein.

MongoDB aus MongoDB-Repository installieren

Das Mongodb Projekt unterhält für alle größeren Distributionen ein eigenes Repository. Aus diesem können wir immer die aktuelle Version von MongoDB installieren. Dies geschieht für CentOS 7 wie folgt.

Zuerst legen wir die Konfiguration für das MongoDB-Repository an. Dazu erstellen wir eine neue Datei im Repo-Ordner.

„CentOS 7 – aktuelle Version vom MongoDB installieren“ weiterlesen