Plesk – proftpd – SSL/TLS-Verschlüsselung aktivieren

Nach der Installation von Plesk ist der FTP-Server in der Standard-Konfiguration nicht über eine SSL/TLS verschlüsselte Verbindung erreichbar. Um dies nachträglich möglich zu machen geht man wie folgt vor:

SSL/TLS-Verschlüsselung Aktivierung für proftp

Unter Centos wird die Datei /etc/proftpd.conf um die folgenden Zeilen erweitert.

Wir verwenden das Standardzertifikat von Plesk unter /usr/local/psa/admin/conf/httpsd.pem. Dies kann auch im Plesk-Panel unter dem Punkt SSL-Zertifikate geändert werden. Die Konfiguration von proftpd brauch nicht erneut geändert werden.

Nach dem Speichern der Konfigurationsdatei starten wir xinetd neu.

Jetzt sollte die SSL/TLS-Verschlüsselung für den FTP-Server aktiv sein.

Es existiert auch ein Artikel in der Parallels Knowledge Base.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.