CentOS 7 – Drush installieren

Drush ist ein geniales Tool für die Entwicklung von Drupal-Webseiten. Mit Drush können Drupal-Zugriffe komplett in der Konsole ausgeführt werden. Das erleichtert das Arbeiten um ein Vielfaches. Es sind z.B. folgenden Operationen möglich:

  • Cache leeren
  • Datenbankupdates durchführen
  • Module oder Themes aktivieren und deinstallieren
  • uvm.

Weiterhin ist es möglich diese Operationen in Shell-Skripten zu verwenden und diese gegebenenfalls in einen Cronjob zu automatisieren.

Installation von DRUSH

Zuerst machen wir den PEAR Channel bekannt.

> pear channel-discover pear.drush.org
Adding Channel "pear.drush.org" succeeded
Discovery of channel "pear.drush.org" succeeded

Anschliessend können wir Drush mit PEAR installieren:

> pear install drush/drush
downloading drush-6.2.0.0.tgz ...
Starting to download drush-6.2.0.0.tgz (505,989 bytes)
.....................................................................................................done: 505,989 bytes
install ok: channel://pear.drush.org/drush-6.2.0.0

Drush benötigt unter Umständen noch Console_Table. Dies können wir nun auch ganz leicht installieren.

> pear install Console_Table
Did not download optional dependencies: pear/Console_Color2, use --alldeps to download automatically
pear/Console_Table can optionally use package "pear/Console_Color2" (version >= 0.1.2)
downloading Console_Table-1.2.0.tgz ...
Starting to download Console_Table-1.2.0.tgz (10,206 bytes)
.....done: 10,206 bytes
install ok: channel://pear.php.net/Console_Table-1.2.0

Drush liegt nun unter /usr/bin wie uns die Ausgabe von whereis zeigt.

> whereis drush
drush: /usr/bin/drush /usr/bin/drush.bat

Drush ist nun auf dem System installiert. Dieses Anleitung bezieht sich auf Centos 7 sollte aber auch mit älteren Versionen funktionieren.

Weitere Infos gibt es auf der Projektseite.

Ein Kommentar

  1. Sauber! Ich teste gerade Centos 7 da ich es in kürze einsetzen will. Drush lies sich ohne Problem wie beschrieben installieren. Danke!

    Gruss Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.