MAC Adressen Generator auf der Konsole

Die MAC-Adresse dient zu eindeutigen Identifikation eines Netzwerkadapters. Sie besteht aus 6 Byte und wird in der Regel in byteweise hexadezimal geschrieben. Als Trennzeichen kommen Doppelpunkte oder Bindestriche zum Einsatz.

Die ersten 3 Byte bzw. 24 Bit sind für die Herstellerangabe reserviert. Die übrigen 3 Byte werden dann vom Hersteller vergeben.

Wir können uns ohne Rücksicht auf die Herstellerangabe auch ganz einfach eine MAC-Adresse generieren lassen. Dies können wir beispielsweise automatisiert in Scripten verwenden.

Um zufällige MAC-Adressen auf der Konsole zu erzeugen verwenden wir folgenden Befehl.

Mit openssl lassen wir uns eine 12 stellige Hex-Zahl ausgeben und mit sed teilen wir diese und fügen das Trennzeichen ein.

Alternativ kann man sich auch eine MAC-Adresse frei erfinden :D

Weitere Infos Zu MAC-Adressen gibt es auf der Wikipedia Seite dazu.

Email
Facebook
Google+
https://der-linux-admin.de/2015/01/mac-adressen-generator-auf-der-konsole/
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.