CentOS 7 – php-fpm umask ändern

Die umask von PHP-FPM  ist in der Standardkonfiguration von CentOS 7 auf 022 eingestellt und lässt sich in der Konfigurationsdatei nicht mehr verändern.

Falls eine andere umask benötigt wird, wie in diesem Beispiel 002, muss dies wie hier beschrieben konfigurieren.

Wir erstellen eine eigenen systemd Service. Dazu erstellen wir die Datei /etc/systemd/system/php-fpm.service.d/php-fpm.service.conf falls diese noch nicht vorhanden ist.

vi /etc/systemd/system/php-fpm.service.d/php-fpm.service.conf

In dieser Datei setzen wir den erforderlichen Parameter UMask=002. 

[Service]
UMask=0002

Anschliessend müssen wir systemd neu laden, damit die neu erstelle Datei aktiv ist.

systemctl daemon-reload

Dann können wir PHP-FPM neu starten.

systemctl restart php-fpm

Nun läuft PHP-FPM auf dem System mit der umask 002. Alle von PHP erstellen Dateien bekommen nun auch ein Schreibrecht für die Gruppe.

Ein paar Infos zu PHP-FPM gibt es auf der Seite von php.net.

2 Kommentare

  1. Klappt so leider nicht, es muss „UMask“ im Servicefile heissen, nicht „umask“ (=unbekannte Variable) ;)

    Zudem ist afaik ein Include der originalen Config nicht nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.