CentOS 7 – Installation von Memcached

Memcached ist ein freier unter der BDS-Lizenz veröffentlichter Cache-Server. Er findet meist bei verschiedenen Webseiten-Projekten Verwendung um Datenbankabfragen zwischenzuspeichern oder andere Inhalte temporär abzlegen. Es ist zu beachten, dass die Speicherung der Daten ausschliesslich im RAM stattfindet. Hier gilt dann die alte Regel „Strom weg – Daten weg!“.  Das hat aber auch den Vorteil, dass die Zugriffe auf die Daten von Memcached sehr sehr schnell erfolgen weil bei einer Anfrage an den Cache keine Festplatten- oder Datenbankzugriffe nötig sind da die Daten vollständig im Arbeitsspeicher vorgehalten werden.

Installation von Memcached unter CentOS 7

Die Installation von Memcached unter CentOS 7 ist wie gewohnt sehr einfach. Memcached wir mit yum aus dem Repository installiert.

Nötige Abhängigkeiten werden dabei gleich mitinstalliert.

Wir starten nun Memcached und  sogen dafür,  dass der Dienst beim Systemstart automatisch startet.

Das war es auch schon. Memcached steht uns nun auf Port 11211 zur Verfügung.

Konfiguration von Memcached unter CentOS 7

Wir können Memcached nun noch an unsere Anforderungen anpassen. Dazu editieren wir der Datei /etc/sysconfig/memcached und tragen dort unsere Wunschwerte ein.

Der Parameter CACHESIZE bestimmt die Größe des Caches im RAM und sollte daher sinnvoll in Abstimmung auf das System konfiguriert werden.

Sofern wir keine Firewall laufen haben nimmt Memcached Anfagen von allen IPs an. Um den Zugriff auf lokal zu beschränken ändern wir noch folgende Zeile in /etc/sysconfig/memcached.

in

Nun lauscht Memcached nur noch nach Intern und nimmt keine Anfragen mehr von Extern an.

Anschliessen müssen wir den Dienst noch neu starten, damit unsere Konfigurationen wirksam werden.

Testen von Memcached

Zum Testen rufen wir einfach einmal die Statistik mit memcached-tool ab.

Für weitere Infos lohnt wieder ein Blick auf die Homepage von Memcached.

Für die Verwendung von Memcached in Kombination mit PHP oder Python müssen noch die passenden Module installiert werden, z.B. php-pecl-memcache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.